Broschüre

„Stolpersteine für Bramfeld“

Die Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Bramfeld“ arbeitet seit 2008 die Geschichte der NS-Diktatur in Bramfeld auf. 2009 wurde eine Broschüre mit den ersten Ergebnissen vorgelegt, die zum Jahresbeginn 2011 um neue Rechercheergebnisse erweitert werden konnte, im März 2013 eine weitere Aktualisierung erfuhr und im November in 4. Auflage vorliegt. Die Broschüre ist nach wie vor kostenlos zu bekommen.

Ausstellung und Film zum Ausleihen

Die Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Bramfeld“ hat 2009 eine Ausstellung erarbeitet. Die Tafeln können von Schulen und interessierten Institutionen beim Stadtteilarchiv ausgeliehen werden. Außerdem hat Siegfreid Hoppe für das Stadtteilarchiv einen 15-minütigen Film geschnitten, der zeigt, wie die Gruppe den Stolperstein für Jonny Stüve am alten Teichweg eingeweiht hat. Dieser Film und der 76-minütige Film von Dörte Franke, der das europaweite Stolpersteinprojekt des Künstlers Gunter Demnig begleitet hat, können ebenfalls beim Stadtteilarchiv ausgliehen werden.